Das perfekte Geschenk

50 Jahre Heimtextil

Premiere: Ich war zum ersten Mal auf der Heimtextil unterwegs und das gleich im Jubiläumsjahr! Die  Heimtextil feierte 50jähriges Bestehen der Messe. Ich war neugierig und der Einladung der Messe nach Frankfurt gefolgt. Schon auf der Einladungskarte hieß es „Vorfreude ist die schönste Freude.“  Und so habe ich mich gespannt auf den Weg nach Frankfurt gemacht. Die Heimtextil ist eine Weltleitmesse für Textiles Interior Design. Also Betten, Bettwäsche, Textilien für die Inneneinrichtung und Co. Nicht ganz passend für unser Sortiment, aber ich wollte trotzdem mal schnuppern, was so in dem Bereich passiert, welche Trends dort zu sehen sind.

Gut vorbereitet ging es am Freitag, 10. Januar dann auf die Messe:

Angekommen und fühlte mich gleich wie ein fröhlicher Farbklecks auf der Messe. Ich hätte viel mehr Menschen in bunten Farben erwartet, statt dessen Einheitsgrau, Blau und Schwarz, … Na, dann mal los in kräftigem Orange 🙂

Und Orange war die richtige Farbe für die Messe, passte hier wunderbar, der Teppich in einer Halle hat einfach perfekt gepasst 🙂

Auf dem toll gemusterten Messeflur entlang:

Herzlichen Glückwunsch an die Heimtextil! 50 Jahre! Wow!

Zurück in die Vergangenheit!

Auf der 50. Ausgabe der Heimtextil gab es eine Zeitreise mit Blick zurück auf fünf Jahrzehnte Messe, Trends und Co.

Was für eine Zeitreise, die 90er! Ein bisschen schrill 😉

Und die 80er Jahre:

Ja, der Film Fame, aber auch Modern Talking, der Zauberwürfel, … Erinnerungen werden wach!

Und die ersten Handys, Gameboy und Co – da lobe ich mir mein Smartphone von heute 🙂

Und natürlich voll einsatzbereit:

Dann ging es in die 70er Jahre. Uihh, einmal Orange bitte 😉

Da musste ein Foto sein 😉 Schließlich wird diese Jahr nicht nur die Heimtextil 50, sondern auch ich. Passend im orangen Rock als Kind der 70er Jahre ;-))) (und nein, das habe ich vorher nicht gewusst, die Farbwahl beim Rock war Zufall, aber Orange gehört halt auch definitiv zu einen meiner Lieblingsfarben).

Kaffeepause 🙂 Sehr schick, das Café Now in Halle 9 war sehr stylisch!

Ganz schön cool war die Prepeek auf der Messe! Eine stylische Ecke perfekt, um Selfies auf der Messe zu machen. Die Ecke war extra für Influrencer und Co eingerichtet. Ok, ich fühle mich jetzt nicht so wirklich als Influrencer (dafür habe ich dann auch viel zu wenig Fans …), aber ich habe natürlich trotzdem ein paar Fotos gemacht. Immerhin bin ich Blogger, das ist ja auch schon mal etwas 🙂

Ganz klar auch hier einer der Farbtrends: Kräftige Rot und Rot-Orange-Töne wie Rost, Zimtorange etc. habe ich über die ganze Messe immer wieder gesehen. Meist in Kombi mit Blautönen.

Spieglein, Spieglein, …

Nachhaltigkeit war ein großes Thema auf der Messe. Es gab einen eigenen Bereich im Green Village in Halle 12.0 und auch eine Ausstellung zum Thema Future Materials Library.

Spannend zu sehen, was sich so alles tut und gut zu sehen, dass es viele verschiedene Bemühungen gibt, dem Thema Nachhaltigkeit mehr gerecht zu werden. Sehr cool (leider vergessen ein Foto zu machen ….), zwei Damen liefen mit T-Shirt auf denen stand „Dieses Shirt absorbiert so viel CO2 wie ein Baum“. Ich weiß nicht, wie das funktioniert, aber es klingt schon mal gut.

Auch viele Infos über Materialien und wie man Produkte recyclen und neu nutzen kann, aber auch die Nutzung von natürlichen Materialen wurde gezeigt.

Last but not least bin ich zum Trend Space in Halle 3. Unter dem Motto #WHERE I BELONG wurden die Trends für 20/21 vorgestellt.

Keine Frage, hier geht es lang 🙂

Die Trend-Schau hat das Thema Individualiät und Diversität aufgegriffen in Verbindung mit Fragen wie „Wer sind wir?“, „Wer können und möchten wir sein?“

Fünf verschiedene Stilrichtungen wurden auf der Messe vorgestellt. Manche der Bilder sind aus der Deko-Schau in Halle 3 passen aber gut zu den verschiedenen Trends. 

Maximum Glam

Nach dem Motto mehr ist mehr steht die Stilrichtung Maximum Glam für Genuss und Glamour! Kräftige Farben, Kunstpelz, Flor, Fransen und kombiniert mit bunten, phantasievollen Mustern. Dieses kitschig Bunte muss man mögen, mein Fall ist das nicht. 🙂 Aber, ich glaube, durch diesen Trend wird es herrlich kitschige Dinge geben, die sich dann auch als Einzelstück, als besonderes Highlight stilvoll statt dekadent kombinieren lassen.

Pure Spiritual

Perfektion und Reinheit in Verbindung mit dem Spirituellen. Ich bin kein großer Fan von Mystik und Übernatürlichem. Aber dieser Stil mit seinen zarten Erdtönen ist so schön pur und stilvoll, da finde ich mich wieder. 🙂

Active Urban

Auch bei Active Urban geht es bunt zu.  Glatte Oberflächen und ein Mix aus grafischen Texturen machen diesen Stil aus. Funktionalität vor Design, farblich von Grau bis Gelb ist fast alles dabei. Blau- und Rottöne spielen dieses Jahr in jedem Fall in vielen verschiedenen Bereichen eine Rolle.

Für mich etwas zu bunt, ich kombiniere lieber Ton-in-Ton. Aber auch hier lassen sich bestimmt einzelne Teile rausnehmen, die sich dann wieder mit dem eigenen Stil kombinieren lassen.

Heritage Lux

Ein Hauch von Luxus! Sinnlichkeit spielt bei diesem Stil eine große Rolle. Mit der Liebe zu Luxus und prachtvollem Geschmeide geben hier Farben von dunklem Rot, sehr erdfarbige, kräftige Töne wie Rostorange, aber auch Saphier und schillerndes Permutt den Ton an.

Was soll ich sagen? Einfach schön! Wobei der Begriff Luxus immer so dekadent klingt, aber die Farben und Formen sind himmlisch schön.

Multi-Local

Die Menschen von heute sind in der ganzen Welt zuhause. Beim Trend Multi-Local trifft lokaler Style auf globale Einflüsse. Handgefertigte, dekorative Muster, traditionelle Handwerkskunst und vieles mehr macht diesen Stil aus. In der Welt zuhause!

Ein toller Tag mit vielen spannenden Eindrücken! Schön war’s! Jetzt bin ich gespannt auf die weiteren Messen in Paris und Frankfurt, mal sehen, welche Trends aus dem Textilbereich auch im Konsumgüterbereich eine Rolle spielen!

Liebe Grüße,

Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.